Admiral Markets Erfahrung der Redaktion

Admiral Markets Erfahrung von kostenlosesaktiendepot.org
Der Forex Broker Admiral Markets wurde bereits im Jahr 2001 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Estland. Der Broker für den Forexhandel und für CFDs hat inzwischen Büros in 35 Ländern, davon auch eine Zweigniederlassung in Berlin. Durch ein Partnerunternehmen in Deutschland hat Admiral Markets jetzt auch einen deutschsprachigen Support, was die Zusammenarbeit mit Tradern aus dem deutschsprachigen Raum erheblich erleichtert hat.

Der Forex- und ETF-Broker ist innerhalb der EU durch die FSE Estonia und BaFin sowie durch die ASIC in Australien reguliert. Das Angebot an Kontomodellen, Währungspaaren und CFDs auf Aktien, Rohstoffen und Indizes ist umfangreich.

1. Kontoeröffnung bereits ab 200 Euro.
2. Bis zu 25% Bonus auf die Ersteinzahlung.
3. Spread bei USD/EUR nur 1 Pip.
4. Maximalhebel 1:500
5. Sitz und Regulierung in der EU.

Testbericht: unsere Admiral Markets Erfahrungen

Der Forex Broker Admiral Markets überzeugt durch eine geringe Einstiegshürde von nur 200 Euro Mindesteinzahlung für die Kontoeröffnung. Der Bonus für die Ersteinzahlung ist gut und die Konditionen ausgezeichnet. Der Spread für das Währungspaar USD/EUR ist variabel und beträgt ab 0,8 Pip und als Margin werden 0,2% verlangt. Bei diesen Konditionen können auch junge Trader mit Admiral Markets Erfahrungen sammeln, die zunächst mit einem kleinen Budget ihr Können als Trader testen wollen.

Der Broker für den Forexhandel und ETFs wurde schon 2001 gegründet und verfügt daher über mehr als 10 Jahre Erfahrung im Forexhandel. Durch die Regulierung in Großbritannien wird diesem Broker großes Vertrauen entgegengebracht. Die allgemeinen Erfahrungen zu Admiral Markets und zur Admiral Markets Auszahlung sind einwandfrei.

Handelsplattform

Der britische Broker Admiral Markets UK Ltd ist als Market Maker und für das ECN Trading ein geeigneter Partner. Als Handelsplattform verwendet der Forexbroker Metatrader 4, Metatrader 5 und für den automatischen Handel findet der interessierte Trader die Software von ZuluTrade und Currensee. Neben dem Forexhandel können Trader auch mit CFDs auf Aktien, Rohstoffen und Indizes handeln. Bei Admiral Markets können Trader zwischen verschiedenen Kontotypen wählen und haben auch die Wahl, ob sie über den Market Maker Admiral Markets handeln oder die Geschäfte direkt mit den Angeboten der Partnerbanken im ECN-Handel ausführen. Über das Kontomodell „Admiral.Markets“ können Trader Devisen und CFDs über die Handelsplattform MT 4 handeln, wobei Admiral Markets als Market Maker auftritt. Bei den Kontotypen „Pro“ und „MT-5“ bietet der Broker den ECN Handel an.
JETZT ANMELDEN UND KONTO ERÖFFNEN

Kontoeröffnung, Admiral Markets Bonus und Extras!

Die Erfahrungen zu Admiral Markets sind sehr gut. Jeder interessierte User kann das Forex-Trading mit einem kostenlosen Demokonto trainieren, die Kontoeröffnung ist bereits ab 10 Euro möglich, die Konditionen sind sehr günstig und es gibt sogar einen Bonus von bis zu 25% der Ersteinzahlung. Auch bei der Wahl des Kontotyps hat Admiral Markets an Jungtrader und erfahrene Trader gedacht und stellt verschiedene Konten zur Auswahl. Neben dem Forexhandel kann sich der Trader mit dem Handel von CFDs auf Aktien, Rohstoffen und Indizes befassen. Durch die Auswahl des Kontotyps ergibt sich auch die Möglichkeit über die Plattformen ZuluTrade und Currensee am automatisierten Börsenhandel teilzunehmen und selbstverständlich steht das Trading auch über mobile Endgeräte zur Verfügung. Die Handelszeiten für den Forexhandel und CFDs auf Indizes (beispielsweise DAX 30) sind bei Admiral Markets „rund um die Uhr“, außer am Wochenende und an den Feiertagen.

Faktencheck: Admiral Markets Betrug oder seriös?

Von Admiral Markets Betrug gibt es keine glaubhaften Hinweise und es kann von einem Admiral Markets Betrug wohl auch keine Rede sein, wenn man sich anschaut, mit welchen Banken dieser Broker im ECN-Handel verbunden ist. Dort sind Namen aufgeführt wie Citigroup, Morgan Stanley, UBS oder auch die Deutsche Bank. Der Broker aus Estland wird von der estnischen Finanzaufsicht reguliert und ist dem estnischen Einlagensicherungsfonds angeschlossen, der Kundeneinlagen bei Admiral Markets von bis zu 20.000 Euro zu 100% absichert. Da es sich um ein EU-Land handelt, kann man dieser Einlagensicherung vertrauen. Zusätzlich ist der Broker Admiral Markets bei der BaFin unter der Nummer 122679 registriert.

Fazit: Unsere Admiral Markets Erfahrung

Der Forex Broker Admiral Markets UK Ltd ist ein Broker aus Großbritannien und ist einem Einlagensicherungsfonds angeschlossen, der die Kundeneinlagen bis zu 100.000 Euro zu 100% absichert. Auf einen Admiral Markets Betrug gibt es keinerlei Hinweise. Das Geschäft wird seit über 10 Jahren seriös und erfolgreich betrieben und die Auszahlung bei Admiral Markets ist prompt und zuverlässig. An der Art und Weise und der Schnelligkeit der Auszahlung kann man oft die Seriösität und das Geschäftsmodell des Brokers erkennen, den man für sein Trading gewählt hat. Die Einstiegshürde bei Admiral Markets ist sehr gering, die Konditionen fair sowie günstig und die Flexibilität bei den angebotenen Basiswerten und den verschiedenen Kontotypen groß.

Admiral Markets Erfahrung von kostenlosesaktiendepot.org

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.