5 Tipps zum Binäre Optionen Handel

Binäre Optionen Handel

Binäre Optionen handeln erscheint für den Anfänger im Trading zunächst als relativ einfache Art Geld zu verdienen, weil man nur das richtige Gefühl für die Richtung haben muss, die ein Basiswert innerhalb der gewählten Laufzeit der Option nehmen wird. Im Prinzip ist das digitale Optionen handeln auch schnell erlernbar, aber der junge oder unerfahrene Trader sollte einige Grundlagen kennen und sich an die Tipps zum Binäre Optionen handeln halten, die es von erfahrenen Tradern gibt.

Unsere Binäre Optionen Handel Tipps

1. Die Grundlagen im klassischen Call/Put-Handel beherrschen!

Für den Binäreoptionenhandel ist die Grundlage ausreichende Kenntnisse im Call-Put-Handel zu haben. Außer der Charttechnik und die Kenntnis der Binäre Optionen Handelssignale ist es nötig auch die äußeren Einflussfaktoren zu kennen, die einen bestimmten Basiswert verändern können.

2. Die Vor- und Nachteile der Handelsarten im Binäre Optionen Handel kennen!

Im Handel mit binären Optionen gibt es verschiedene Handelsarten, die man kennen muss und man sollte sie auch, beispielsweise mit einem kostenlosen Demokonto, ausprobiert haben. Als Handelsarten kennt man u.a. den One-Touch-Handel, den Range-Handel oder auch den 60 Sekunden Trade.

3. Die Einsatzmöglichkeiten der Handelsstrategien erlernen!

Für den Binäre Optionen Handel gibt es unterschiedliche Handelsstrategien, die man in volatilen Märkten bei steigenden Kursen und auch bei fallenden Kursen einsetzen kann:

3.1. Die Volatilitätsstrategie

Die Volatilitätsstrategie ist ein wesentlicher Ansatz für einen erfolgreichen Binäreoptionenhandel. Wenn die Märkte große Kursschwankungen aufweisen, die durch äußere Einflüsse, wie Ad-hoc-Meldungen, Quartalsberichte, Sitzungen der Notenbanken oder geopolitische Ereignisse erfolgen können, sind die Gewinnchancen im digitale Optionen Handel besonders groß.

3.2. Die Trendfolgestrategie

Die Trendfolgestrategie kann eingesetzt werden, wenn sich ein bestimmter Basiswert stark in einer Aufwärtsbewegung oder auch in einer Abwärtsbewegung befindet. Beim Handel mit binären Optionen sind Gewinne in beiden Richtungen möglich.

3.3. Die Absicherungsstrategie

Mit der Absicherungsstrategie (auch Hedging) kann man binäre Optionen ausgezeichnet einsetzen, um beispielsweise im Forex Handel eigene Trades gegen Verluste abzusichern.

4. Achten Sie auf das Money-Management!

Jeder erfolgreiche Trader hat einen Businessplan, einen Tradingplan und ein kontrolliertes Money-Management. Je nach Höhe des Tradingkapitals sollte man pro Trade maximal 5 Prozent des vorhandenen Geldes einsetzen. Wenn das Tradingkapital angewachsen ist, werden die Einsätze je Trade auf vielleicht 2 oder 3 Prozent reduziert. Manche Leute sprechen in diesem Zusammenhang vom „Bankroll-Management“. Der Begriff „Bankroll“ kommt allerdings aus der Pokersprache und bedeutet so viel wie „Spielgeld“ bzw. „Spielkapital“. Diesem Begriff wollen wir uns an dieser Stelle nicht anschließen, denn Trading ist kein Glücksspiel!

5. Chartanalyse mit guten Chartprogrammen!

Die Chartprogramme der Binäre Optionen Broker sind sehr unterschiedlich und teilweise sogar unzureichend. Nutzen Sie für Ihre Entscheidungen gute Chartprogramme und beobachten Sie Ihre Positionen möglichst auf mehreren Charts. Die Erfahrungen haben gezeigt, dass ein zweiter Chart, der zum Beispiel mit Realtime-Charts auf allen Zeitebenen von einem Aktienbroker angeboten wird, oft sehr hilfreich ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.