Wo kann man ein Depot eröffnen?

Wertpapierdepot anlegen
Für den Kauf und die Verwaltung von Aktien, Wertpapieren und Fonds benötigt man ein Depotkonto oder Wertpapierdepot. Auf diesem Konto werden die Aktienbestände und die Fondsbestände verwaltet und gelagert. Ein Depot kann man an verschiedenen Stellen eröffnen. Depoteröffnungen sind möglich bei allen normalen Hausbanken, den sogenannten Filialbanken. Auch bei Direkt- oder Onlinebanken und deren Online- oder Discountbrokern ist die Depoteröffnung möglich.

Für den noch unerfahrenen Geldanleger im Aktienbereich empfiehlt sich ein Depot bei seiner Hausbank oder einer anderen Filialbank. Hier findet eine umfassende persönliche Beratung statt über die Strategien der geplanten Anlage, die Renditechancen und die vorhandenen Risiken. Die Direkt- oder Onlinebank ist für den erfahrenen Depot- und Aktienkunden eine interessante weitere Möglichkeit. Diese Banken sind auch eine Alternative für den Anleger, der seine Geschäfte auch unterwegs jederzeit tätigen möchte.

Ein Kunde, der sein Depot vor allem für den Bereich der Neuemissionen nutzen möchte, sollte sein Depotkonto bei einer Konsortialbank eröffnen. Ein Anleger mit ausschließlichem Interesse an Aktienfondsanteilen kann dies auch über ein Depot direkt bei der Investmentgesellschaft tun. Da es große Unterschiede in der Bankenpreispolitik gibt, sollte man die Dienstleistung des Depotvergleichsrechners im Internet nutzen. Depotvergleiche können viel Geld sparen.

Aktiendepots im ausführlichen Vergleich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.